Olaf Triebel

Olaf Triebel zeigt eine klassische Handstanddarbietung, die die Zerbrechlichkeit der männlichen Seite darstellt. Er taucht die Bühne in eine sinnliche und intime Atmosphäre, die sich Sekunden später in den ganzen Raum und somit auf jeden einzelnen Zuschauer überträgt. Melancholische, jedoch völlig unaufdringliche Musik untermalt jede einzelne seiner Bewegungen und die Choreographie ist von höchstem artistischem Anspruch.

Schon im Alter von 10 Jahren interessierte er sich für die Bühne, seine künstlerische Ausbildung erhielt der gebürtige Deutsche an der National Circus School of Montréal in Kanada. Für seine Darbietung gewann er 2004 den World's Fair Preis des European Youth Circus Festivals. Er war schon auf Bühnen in Südamerika, Kanada den USA, Japan und Europa zu sehen.

Referenzen
  • Cirque du Soleil
  • Cirque Eloize
  • Palazzo Colombino, Freiburg
  • Chamäleon Varieté, Berlin